Direct Answers: Diese Infos bekommt man direkt von Google

Alle kennen es: Mangelt es an genügend Informationen, lässt man sich von einer Suchmaschine die besten Ergebnisse anzeigen. Ein oder mehrere Vorschläge werden herausgepickt, um sich damit näher zu beschäftigen.

Google geht einen Schritt weiter: Anstatt den Suchenden die sinnvollsten Websites vorzuschlagen und diese weiterzuleiten, bietet der Suchmaschinen-Riese manche Informationen direkt unter dem Suchfeld in einer sog. „Answer Box“ an – vorausgesetzt, man gibt die Suchbegriffe im richtigen Format ein (mehr dazu unten). Gerade für einfache und eindeutige Informationen ist diese Funktion sehr hilfreich und spart Zeit.

In den USA sind die Direct Answers schon länger im Einsatz. So manches funktioniert auch in Deutschland und wird sicherlich noch ausgebaut. Auch ganze Fragen werden beantwortet: Google weiß bereits die Antwort auf „Mit wem ist Angela Merkel verheiratet?“. Die angezeigten Informationen kommen von Google selbst oder Wikipedia. In manchen Fällen werden auch dritte Websites hinzugezogen, natürlich nur, wenn das Unternehmen diese als vertrauenswürdig ansieht.

Hier folgen die aus meiner Sicht 9 hilfreichsten Direktinfos von Google und wie sie abrufbar sind:

1. Die Suchmaschine als Taschenrechner

Möchte man weder sein Gehirn anstrengen, noch den Taschenrechner hervorwühlen, kann auch Google rechnen: gibt man eine simple Grundrechenaufgabe wie 25*48 ein, liefert die Suchmaschine das Ergebnis mit einem umfangreichen Rechner darunter. Auch als Satz wie z. B. „Was ist 20% von 589“ versteht der Rechner die Aufgabe.

Der Taschenrechner von Google (Screenshot)

Dieser ist außerdem zu weit mehr fähig wie die üblichen Rechenaufgaben: Trigonometrische Funktionen, Exponentialfunktionen, Logarithmische Funktionen und animierte 3D-Grafiken können dargestellt werden.

Auch Gleichungen kann man sich grafisch darstellen lassen (Screenshot)

2. Einheiten umrechnen und Währungskurse abfragen

Zahlreiche Einheiten sind direkt umrechenbar, die Eingabe „40 km/h in mph“ z. B. liefert das gesuchte Ergebnis. Auch Währungskurse lassen sich abfragen. Mit der Eingabe „Euro in Dollar“ wirft die Suchmaschine den aktuellen Kurs aus.

Im Beitrag Rechner und Einheitenumrechner von Google gibt es weitergehende Informationen über die verfügbaren Einheiten und Währungen.

3. Aktuelle Uhrzeit in Städten und Ländern

Mit der Eingabe „Zeit Tokio“ erhält man die aktuelle Zeit in Tokio. Das funktioniert nicht nur mit Städten, sonden auch mit Ländern. Der etwas unpräzise Suchbegriff „Zeit USA“ liefert alle Uhrzeiten der Zeitzonen des Landes, sofern mehrere vorhanden sind.

4. Sonnenauf und -untergangszeit

„sonnenaufgang ortsname“ zeigt die Uhrzeit des Sonnenaufgangs des aktuellen Tages im gesuchten Ort an. Ebenso lässt sich die Uhrzeit des Sonnenuntergang abfragen oder auch beides:

Uhrzeit des Sonnenauf- und untergangs abrufen (Screenshot)

5. Wettervorhersage

Möchte man erfahren, wie das Wetter in einem bestimmten Ort ist, genügt die Eingabe „Wetter Ortsname“. Hier bedient sich Google der Daten von weather.com.

6. Flugstatus prüfen

Für Vielflieger oder wenn jemand am Flughafen abgeholt werden muss: Die Eingabe der Flugnummer genügt, um zu erfahren, wann der Flieger ankommt. Auch Terminal und Gate kann man so in Erfahrung bringen, ohne bei der Fluggessellschaft direkt nachsehen zu müssen.

Den Flugstatus prüfen mit der Google Suche (Screenshot)

7. Entfernungen zwischen Orten

Bei Geschäftsterminen in einer fremden Stadt hilfreich: Die Eingabe der Ortsnamen, „Berlin nach Hamburg“ z. B., zeigt einen Auszug von Google Maps mit vorraussichlicher Fahrtzeit über den Suchergebnissen an.

Je nach Städtekombination werden über dem Google-Maps-Auszug auch verfügbare Flüge angezeigt. Diese Daten stammen aus der Google Flugsuche.

8. Kinovorstellungen

Nach Feierabend ins Kino? Google verrät die Spielzeiten des aktuellen Blockbusters. Meist reicht es schon, den Filmnamen einzugeben. In der rechten Leiste gibt es, je nach Film, noch weitere Informationen und Links zu Bewertungsplattformen.

Bei der Google Suche findet man die Kino-Spielzeiten (Screenshot)

9. Bücher von Autoren

Wenn Leseratten der Stoff ausgeht, genügt es, „bücher von“ und dahinter den Namen des Lieblingsautors einzugeben. Gleich werden einem die Veröffentlichungen mit Buchcover angezeigt. Mit Klick darauf gibts weitere Informationen über das Buch. In der Rechten Spalte sind wieder weitere Infos über den Autor zu finden und unter den Buchinfos Google-Shopping-Ergebnisse.

Infos von Google, welche Bücher ein Autor veröffentlicht hat (Screenshot)

Fazit:

Google arbeitet daran, das Suchen und Finden für die Benutzer möglichst einfach zu machen. Hierbei möchte das Unternehmen offensichtlich von der Rolle des „Vermittlers“ wegkommen. Immer mehr Informationen werden von Google direkt über den Suchergebnissen oder auch oben in der rechten Spalte dargeboten, so dass der Suchende die Suchmaschine garnicht mehr verlassen muss.

So mancher Webseitenbetreiber wird sich darüber ärgern, da ihm Besucher abhanden kommen. Einige Websites werden völlig nutzlos, wenn die Direkt Answers erst einmal bei der breiten Masse angekommen sind. Das wird sicherlich Auswirkungen auf das Internet haben.

Aus Sicht des Nutzers ist es jedoch praktisch, schnell an die Informationen zu kommen, die man braucht. Auf t3n.de wurde zum Thema eine hilfreiche Infografik veröffentlicht: So sucht man mit Google noch besser.